MBSR-Lehrerin i.A., Philosophiestudentin, PR-Beraterin, Mutter.

 

In uferlosen Zeiten, im Alter von 17 Jahren, fand ich mich plötzlich auf dem Meditationskissen wieder.

Es war mir in der Stille möglich, mein Leben, meine Gedanken und Gefühle zu beobachten. Damals auf dem Kissen erahnte ich einen Hauch davon, wer ich sein könnte und wie es sich anfühlt im Reinen zu sein. Mit sich und der Welt. Dieser Hauch hat mich neugierig gemacht, ich bin ihm gefolgt und er hat mich durch Leid und Freude und Liebe geführt... Ins wahnsinnige Leben! Dazu schlich sich die Gewissheit, dass wir niemals abschließend ankommen werden oder sich unsere Probleme eines Tages in Luft auflösen.

 

Leben bedeutet für mich, das anzunehmen was ist und damit sein.

Weil ich finde, dass dieser Weg ein lohnenswerter ist, möchte ich Menschen dabei begleiten, Ihren Weg des authentischen Lebens zu gehen.